Hinweise zum Umgang mit Ihren persönlichen Daten bei der Nutzung von WhatsApp-Gruppen

 

 

 

  1. Verarbeitung von personenbezogenen Daten durch uns

Wir selbst verwenden Ihre personenbezogenen Daten (d. h. Ihre Telefonnummer) lediglich dazu, um Ihnen die Teilnahme an den von Ihnen gewünschten WhatsApp-Gruppen und den Austausch mit anderen Mitgliedern zu ermöglichen. Hierzu erhalten Sie von uns nach Mitteilung Ihrer Telefonnummer eine Einladung zu den bestehenden Gruppen über die Kommunikationsplattformen WhatsApp. Rechtsgrundlage hierfür ist Art. 6 Abs.1 S.1 lit.a DSGVO sowie Art. 6 Abs.1 S.1 lit.b DSGVO. Innerhalb der Gruppen werden sodann keine personenbezogenen Daten von Ihnen durch uns verarbeitet.

Wir informieren Sie jedoch, dass im Rahmen der Gruppen sowohl Ihre Telefonnummer als auch (sofern hinterlegt) Ihr Name anderen Gruppenteilnehmern angezeigt bzw. übermittelt wird. Wir haben keinen Einfluss darauf, ob andere Teilnehmer diese Daten weiterverarbeiten oder in sonstiger Weise nutzen.
  1. Verarbeitung personenbezogener Daten durch WhatsApp

wir weisen zudem darauf hin, dass WhatsApp Ihre personenbezogenen Daten speichert und verarbeitet. Durch die Ende-zu-Ende-Verschlüsselung darf WhatsApp theoretisch keinen Zugriff auf Chats, Bilder, Sprachnachrichten und Telefonate haben (auch im Rahmen der Gruppenchats). Ob sich der Dienst an diese Vorgaben hält, können wir jedoch nicht mit Sicherheit sagen.

Dennoch werden durch WhatsApp auch weitere Daten verarbeitet und gesammelt (sog. Metadaten). Hierzu gehören beispielsweise Profilbilder, Rechnungsdaten, Teilnehmer-Informationen oder Standortdaten.

Für Einzelheiten verweisen wir auf die Datenschutzbestimmungen von WhatsApp. Diese können Sie unter dem nachfolgenden Link abrufen: https://www.whatsapp.com/legal/privacy-policy

Um ihr Recht auf Auskunft auszuüben (Art. 15 DSGVO) und zu erfahren, welche Daten WhatsApp über Sie gesammelt hat, gehen Sie bitte wie folgt vor:

  • Öffnen Sie WhatsApp
  • Klicken Sie auf „Einstellungen“
  • Wählen Sie den Punkt „Account“
  • Tippen Sie auf „Account-Info anfordern“.

WhatsApp sendet Ihnen daraufhin einen Bericht über die gesammelten Daten.

  • Ihre Rechte an Ihren Daten

Sofern es sich um von uns verarbeitete Daten handelt, haben Sie die nachfolgenden Rechte:

  • gemäß Art. 15 DSGVO können Sie Auskunftüber Ihre von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten verlangen. Insbesondere können Sie Auskunft über die Verarbeitungszwecke, die Kategorie der personenbezogenen Daten, die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen Ihre Daten offengelegt wurden oder werden, die geplante Speicherdauer, das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung oder Widerspruch, das Bestehen eines Beschwerderechts, die Herkunft Ihrer Daten, sofern diese nicht bei uns erhoben wurden, sowie über das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling und ggf. aussagekräftigen Informationen zu deren Einzelheiten verlangen;
  • gemäß Art. 16 DSGVO können Sie unverzüglich die Berichtigungunrichtiger oder Vervollständigung Ihrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten verlangen;
  • gemäß Art. 17 DSGVO können Sie die LöschungIhrer bei uns gespeicherten personenbezogenen Daten verlangen, soweit nicht die Verarbeitung zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information, zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, aus Gründen des öffentlichen Interesses oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist;
  • gemäß Art. 18 DSGVO können Sie die Einschränkungder Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten verlangen, soweit die Richtigkeit der Daten von Ihnen bestritten wird, die Verarbeitung unrechtmäßig ist, Sie aber deren Löschung ablehnen und wir die Daten nicht mehr benötigen, Sie jedoch diese zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen oder Sie gemäß Art. 21 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt haben;
  • gemäß Art. 20 DSGVO haben Sie das Recht auf Datenübertragung, d.h. Ihre personenbezogenen Daten, die Sie uns bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesebaren Format zu erhalten bzw. können die Übermittlung an einen anderen Verantwortlichen verlangen, sofern die Verarbeitung auf Ihrer Einwilligung oder einem Vertrag mit uns beruht und die Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgte. Im Falle der Datenübertragung auf einen anderen Verantwortlichen können Sie die Übertragung jedoch nur erwirken, soweit dies technisch machbar ist;
  • gemäß Art. 7 Abs. 3 DSGVO können Sie Ihre einmal erteilte Einwilligung jederzeit uns gegenüber widerrufen. Dies hat zur Folge, dass wir die Datenverarbeitung, die auf dieser Einwilligung beruhte, für die Zukunft nicht mehr fortführen dürfen; und
  • gemäß Art. 77 DSGVO haben Sie das Recht sich bei einer Aufsichtsbehörde zu beschweren. In der Regel können Sie sich hierfür an die Aufsichtsbehörde Ihres üblichen Aufenthaltsortes oder Arbeitsplatzes oder unseres Sitzes wenden.

Ihre Rechte auf Berichtigung oder Löschung personenbezogenen Daten, für Ihr Auskunftsverlangen, den Widerruf einer Einwilligung oder für einen Widerspruch genügt eine einfache Nachricht an uns (huhu@creative-depot.de); Alternativ telefonisch unter 04148-6162600. Für die Ausübung Ihrer Rechte entstehen für Sie keine Kosten.